Karriereheld: Recruiting Startup aus Neu-Ulm

Albert Schmidt

Feb 22, 2022

Kennst du schon...

Recruiting ist ja eines der Themen, das sich seit Jahren durch die sozialen Medien brennt. In der IT, aber auch in vielen anderen Branchen, buhlen Unternehmen um gut qualifizierte Mitarbeiter. Mittlerweile bearbeiten auch Startups das Thema sehr stark und versuchen, Recruiting neu zu denken.
Eines dieser Startups ist karriereheld, das im Founders Space der Hochschule Neu-Ulm seine digitale Plattform entwickelt. Vor kurzem hat das Team beim HNU Founders Pitch einen starken zweiten Platz belegt. Ich selbst durfte dort in der Jury sitzen und den Pitch anhören. Meine Bewertung fiel, soviel will ich sagen, sehr gut aus.
Was also macht karriereheld anders?

Im Zentrum des Recruiting-Prozesses steht hier das Team und der Bewerber. Nicht, wie sonst üblich, der Recruiter und der Bewerber. Das Team füllt einmalig Fragen zu Stärken und Persönlichkeit aus, woraus ein Team-Profil erstellt wird. Der Bewerber macht das Selbe. Anhand der Ergebnisse lässt sich dann feststellen, wie gut das Team und der Bewerber matchen. Das soll insgesamt zu einem besseren Ergebnis führen, nämlich: ein neuer Mitarbeiter, gute Stimmung im Team und eine höhere Chance, dass der neue Mitarbeiter über die Probezeit hinaus im Unternehmen bleibt.

Ich wollte noch etwas mehr hören und habe Carolin Brueske zum Interview eingeladen.

Carolin, wie kamt ihr denn auf die Idee, den Recruiting Prozess in dieser Form aufzuziehen?

Gunnar, ein Teammitglied mit viel Erfahrung im Recruiting, weiß aus der Praxis, dass die aktuellen Prozesse nicht nur sehr aufwendig und kostenintensiv sind, sondern auch nicht gerade nachhaltig. Das heißt, viele neu eingestellte Mitarbeiter verlassen das Unternehmen schnell wieder, weil die Stelle, die Umgebung oder das Unternehmen doch nicht passen. Das wollte er unkompliziert ändern.

Tim, der zusammen mit Nico an vielen Projekten zur Prozessoptimierung arbeitet, hat es da natürlich sehr gereizt eine bessere Lösung zu finden. Zwischen diesem Trio entstand vor über 2 Jahren die erste Idee zu karriereheld. Um den PerfectMatch zu erreichen – also Unternehmen und Kandidaten, die wirklich zueinander passen – haben wir den aktuellen Prozess von vielen Seiten beleuchtet und bewertet. Die Lösung war unser eigens entwickelter psychologischer TeamFit-Test und der CulturalFit. Diese zwei Fits zusammen mit dem SkillFit bilden die Basis für das Matching auf unserer Reverse-Recruiting Plattform.
Unternehmen brauchen keine Stellenausschreibungen und Jobsuchende keine Bewerbungsunterlagen. Mit Unterstützung von künstlicher Intelligenz schlagen wir den Unternehmen ihren PerfectMatch für die offene Stelle vor und diese können die Bewerbenden aktiv kontaktieren.

Ihr seid aktuell in der Beta Phase. Wie sind eure Erfahrungen bisher?

Sowohl Unternehmen als auch Bewerbende betonen immer wieder, wie toll sie diese neue Perspektive im Recruiting finden!

Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen finden karriereheld großartig. Mit dem Reverse-Recruiting-Ansatz verschaffen wir diesen Unternehmen im „War of Talents“ einen großen Vorteil, weil sie oft nur regional bekannt sind. Wir nennen diese Unternehmen die „Regional Champions“. Diese machen wir auf unserer karriereheld-Plattform ohne eine große Werbekampagne sichtbar und so können diese Unternehmen ganz einfach qualitative und passende Bewerber:innen finden.

Wir haben nun aktiv mit der Kundenakquise angefangen und konnten erste Unternehmen und Bewerbende für unsere Plattform gewinnen. karriereheld ist also startklar für die ersten Vermittlungen!

Unternehmen bereits angemeldet

Bewerber und Bewerberinnen aktiv

Ihr seid über die EU und eXist gefördert. Stark! Wie steinig oder entspannt war der Prozess für euch bis zur Förderung?

Um die Zusage zum eXist-Stipendium zu bekommen, mussten wir uns natürlich erst einmal mit einem Ideenpapier bewerben. Mit unserem Startup-Mindset dachten wir, das geht ruckzuck! Von den ersten Gesprächen bis zum Start der Förderung hat es dann aber einige Monate gedauert. In dieser Zeit haben wir weiter an der Idee gefeilt und unser Geschäftsmodell weiter ausgearbeitet.

Letztendlich kann ich sagen: Es hat sich echt gelohnt! Die Förderung hat uns den Freiraum gegeben, an unserer Idee zu arbeiten und die Plattform startklar zu machen. Auch dass uns ein Büro gestellt wurde, war ein echter Gewinn! Wir hatten das Glück in den Founders Space der HNU zu kommen, der für ein Startup echt eine tolle Umgebung ist!

 Dafür sind wir sehr dankbar.

Euer Team besteht mittlerweile aus 8 Mitarbeitern. Wie habt ihr selbst denn zusammengefunden?

Ein Teil der Teammitglieder kannte sich bereits von gemeinsamen Projekten. Einige kamen über die klassische Bewerbung zum Startup. Andere sind im gleichen Ort aufgewachsen und haben später durch Zufall und Empfehlungen von karriereheld gehört. Unsere zwei Praktis und unsere Bachelorandin sind über die HNU auf uns aufmerksam geworden. So hat sich das alles gefügt.

Warum bist du überzeugt von eurem Ansatz der Mitarbeitergewinnung?

Jeder von uns war schon Teil des ein oder anderen Teams. Ich durfte auch in den unterschiedlichsten Teams meine Erfahrungen machen und kann ganz klar sagen: Ein passendes Team macht DEN Unterschied! Die Herausforderung liegt darin, sein ideales Team zu finden, sodass man sich weiterentwickeln und seine eigenen Stärken einsetzten kann. Die Möglichkeit, schon während des Bewerbungsprozesses die Passung auf mehreren Ebenen zu berücksichtigen, gab es bisher so gut wie nicht. Damit haben Bewerbende als auch Unternehmen zu kämpfen. Wie soll man dieses komplexe Thema in den eigenen Recruitingprozess kostengünstig und unkompliziert integrieren? Genau diese Probleme lösen wir mit karriereheld. Wir bieten eine einfache Lösung Unternehmen und Bewerber auf mehreren Ebenen zu matchen und damit für jeden das passende Team zu finden.

Liebe Unternehmen, mit hoher Wahrscheinlichkeit sucht ihr aktuell Personal. Probiert den innovativen Weg von karriereheld doch einfach aus, um neue Mitarbeiter zu gewinnen!

karriereheld bietet den Lesern von Rocket Ulm die Möglichkeit zu einem persönlichen und kostenlosen Webinar.

Wir zeigen euch die Plattform und beantworten all eure Fragen, damit ihr direkt starten könnt. Wir helfen euch auch gerne das Profil für die Bewerberansprache einzurichten!

Schritt 1: HIER registrieren
Schritt 2:
Hier den Termin für ein Webinar vereinbaren!

Zurück zur Startseite

Diese Startups könnten dich auch interessieren