Don’t miss

Meet the cloud:
Jetzt vormerken lassen für das erste Weißwurst-Frühstück 2020 mit Lead Cloud-Architect Tom Simon.

Startup Essential Tools

Einfache Handhabung und Einarbeitung, starkes Preis-Leistungs Verhältnis, gute Produktivität.
Nach diesen Kriterien haben wir alle Tools für Startups ausgewählt und getestet.

CRM

Viele Unternehmen setzen Salesforce ein, was unumstritten ein tolles Tool ist. Es gehört allerdings auch zu den teuersten am Markt. Als Startup fragt man sich: gibt es etwas günstigeres, das einen ähnlichen Funktionsumfang hat?
Pipedrive ist genau das. Das Basic-Paket kostet gerademal die Hälfte im Vergleich zu Salesforce. Gleichzeitig gehört Pipedrive zu den besten und intuitivsten CRM, mit denen wir bisher gearbeitet haben. Man kann es kostenlos testen und dann bei Bedarf upgraden.
Von kostenlosen CRM raten wir dringend ab. Diese können euch später, wenn ihr das Tool im produktiven Betrieb braucht, eine Menge Ärger einhandeln.

Office-Anwendungen gehören zur Grundaustattung jedes Startups. Hier hat Microsoft nach wie vor die Nase vorne. Mit Microsoft365 liefert das Unternehmen die effektivste Lösung fürs Office. Allein weil die meisten eurer Kunden mit Office arbeiten macht es schon Sinn, das Paket selbst auch einzusetzen.
Richtig punkten kann MS365 mit seiner Kollaborationslösung Teams. Hier könnt ihr sogar einen Telefonie-Plan buchen. Damit spart ihr euch eine Telefonanlage und habt die Festnetznummer in Zukunft immer dabei. Zu Teams gibt es aktuell eigentlich keine vernünftige Konkurrenz. Slack ist als reiner Messanger zwar empfehlenswert, alles darüber hinaus kann die App allerdings nicht liefern, z.B. Telefon- und Videokonferenzen mit Kunden, Outlook Integration, gemeinsames Arbeiten an Dokumenten.

Office

IT

Die meisten Startups benötigen in irgendeiner Form eine IT-Infrastruktur: Server (z.B. für Backups), Rechenkapazität, eine Entwicklungsumgebung. Früher waren diese Dinge ein immenser Kostenpunkt für Gründer. Heute mietet man sich die benötigte Hardware einfach in der Cloud, solange man sie benötigt. Kredite für Investitionen entfallen damit, da von Tag zu Tag neu über die Ressourcen entschieden werden kann. Dabei sind Amazon Web Services und Microsoft Azure die beiden bevorzugten Anbieter. Aktuell sind sie der Konkurrenz technologisch und in Kapazität voraus. Beide bieten auch spezielle Angebote für Startups.

Da es allerdings recht kompliziert ist, hier in die direkte Kommunikation zu gehen, arbeiten die meisten Unternehmen mit Partnern zusammen. Diese haben die richtigen Kontakte und können euch auch eine erste, unkomplizierte Beratung zur Cloud-Technologie geben. Im Raum Ulm ist die Innovations ON sicher einer der stärksten Partner auf diesem Gebiet, daher eine klare Empfehlung.

Abschließend ein guter Rat: wer wenig Erfahrung mit IT-Systemen hat, sollte mit seinen ersten, selbständigen Tests äußerst vorsichtig sein. Manch Unternehmen hat in der Vergangenheit ganz schön schlucken müssen, als nach dem arglosen Experementieren die erste Rechnung kam. Deshalb: besser gleich zum Partner!

zoom ist eine der beliebtesten Tools für Videokonferenzen. Es gibt zwar Überschneidungen mit Microsoft Teams, wir sind aber dennoch der Meinung, dass beide Tools ihren Platz haben.
Insbesondere für die Teilnahme an digitalen Events ist zoom das richtige Tool. Diese finden bevorzugt über zoom statt. Das Tool ist in der Basisvariante kostenfrei.

Videokonferenz

Neueste Beiträge

HKK Bionics

Bewegung ist Freiheit

Startup Essential Tools

Einfache Handhabung und Einarbeitung, starkes Preis-Leistungs Verhältnis, gute Produktivität. Nach diesen Kriterien haben wir alle Tools für Startups ausgewählt und getestet. Übersicht 1. CRM 2.